... Warum gibt es den Pfad der Hexen? ...

Als ich begann dem alten Pfad zu beschreiten unternahm ich tagelang Streifzüge durch das Internet auf der Suche nach informativen Seiten, mit deren Hilfe ich mehr über Magie und das Hexentum erfahren wollte. Ich fand einige wenige Welten, die meiner Meinung nach gut waren, jedoch eine Unzahl von Reichen, die Fehlinformationen, Gefährliches, ohne Sorge um Verluste oder einfach nur Zusammengestohlenes enthielten. Ich gab dann bald die Suche in den weiten des Webs auf und wendete mich Büchern zu, in denen ich zum Teil fand, was ich suchte. Ich war damals gerade 14. Die Auswahl an Büchern zum Hexentum war sehr gering, doch ich hatte das Glück, dass mir von Starhawk "Der Hexenkult als Urreligion des großen Göttin" in die Hände fiel. Heute ist die Anzahl der Bücher enorm gestiegen, wobei jedoch leider die Qualität oftmals zu Wünschen übrig lässt. Als Jugendliche mit einem geringen Taschengeld musste ich oft Monatelang sparen, um neue Literatur mein Eigen nennen zu können. Ich fand es immer sehr schade, dass es nur ungenügende kostenlose Möglichkeiten gab sich zu mindestens über das Grundwissen zu informieren, um anschließend zu entscheiden, welchen Weg man gehen möchte.
Die Jahre vergingen und mein Wissen sowie meine Erfahrungen wuchsen. Nachdem ich in meiner Familientradition eingeweiht wurde und ich meinen eigenen Zirkel geleitet hatte, beschloss ich den Göttern auf eine etwas andere Art und Weise zu dienen.
Ich beschäftigte mich wieder zusehends mit dem Internet und fand dort auch wunderschöne Seiten, die ihren Lesern viel gaben und geben. (Einige von Ihnen findet ihr unter meinen Linkempfehlungen). Im Gegenzug war die Anzahl von Pages, auf welchen z.B. Zauber von "Charmed" oder "Sabrina" als bare Münze verkauft wurden, jedoch überproportional gestiegen. Es machte und macht mich wütend, mit welcher Sorglosigkeit Informationen an Anfänger weitergegeben werden, ohne auf mögliche Gefahren einzugehen. Ich kann nicht wissen, wer meine Texte liest und wie verantwortungsbewusst mit diesem Wissen umgegangen wird. Trotzdem existieren im Internet mehr Homepages, die von Liebeszaubern und Dämonenbeschwörungen berichten, als jene, die auf die Grundlagen der Magie und vor allen Dingen die des (Selbst-) Schutzes eingehen.

Aus diesen Gründen beschloss ich dann eigene Texte zu schreiben und sie auf dieser Homepage zu veröffentlichen.

Ich möchte mit "dem Pfad der Hexen" dir die Möglichkeit bieten dich kostenlos über Magie und das Hexentum zu informieren. Lass uns ein klitzekleines Stück auf deinem Weg gemeinsam gehen, um die Schönheit der alten Pfade täglich aufs Neue zu entdecken. Es gibt unendlich viel zu lernen und zu erfahren. Mein Ziel ist es dich in deinem Wachstumsprozess ein wenig zu unterstützen, dir Hilfe zu bieten (soweit es mir eben möglich ist), dich vor Gefahren zu warnen und dir natürlich auch Wissen zu vermitteln. Alles was hier auf diesen Seiten zu finden ist beruht auf meinen persönlichen Erfahrungen die ich im Laufe der Zeit sammelte. Es ist mein Wissen und es sind meine Ansichten, dies bedeutet jedoch nicht, dass es die deinen sind. Gerade auf dem alten Pfad sollte man eines nie vergessen: Dieser Weg ist vor allen Dingen durch Individualismus geprägt und was für den einen richtig ist kann für den nächsten schon wieder vollkommen falsch sein. Nimm daher mit, was für dich richtig ist und lass jenes stehen, welches sich für dich als falsch erweist. Beurteile immer alles kritisch mit deinem gesunden Menschenverstand und du wirst sicher deinen Weg finden. Es ist sehr wichtig, dass du deine eigenen Erfahrungen sammelst und dazu möchte ich dich auch ermutigen.

Also? Was liest du hier noch? Hinaus in die weite Welt! Genieße dein Leben und lebe! Lebe deinen Glauben und lebe dein Inneres. Ich freue mich, wenn sich unsere Wege öfters kreuzen sollten und wünsche dir alles Gute auf deinem persönlichen Pfad der Hexen.

Zurück zur vorherigen Seite

 

                                    Disclaimer | Impressum | © by Lena | Kontakt | mein Göttinnen-Projekt: GöttinnenGleich