... Krafttiere - Der Schmetterling ...

In der griechischen Mythologie repräsentiert der Schmetterling die Seele und den freien Geist.  Diese wird dem Menschen von den Göttern Athene und Prometheus bei seiner Schöpfung aus Lehm und Wasser in Form eines Schmetterlings mitgegeben.
Der Schmetterling ist ein Sinnbild für Transformation. Aus einer meist unscheinbaren Raupe erhebt sich nach einer Phase der inneren Einkehr,  der Verpuppung und des Loslassens ein wunderschöner Schmetterling. 
So steht der Schmetterling als Krafttier für Transformation auf der seelischen Ebene. Er kündet davon, dass sich in dir etwas grundlegend ändern wird oder du dich bereits im Wandel befindest. Dieser Wandel kann sich auf diverse Aspekte beziehen wie z.B. eine Gefühlslage, eine Beziehung, eine Überzeugung oder eine Lebensphase.  Ein Aspekt deines Selbst ist gereift und du bist nun bereit den nächsten Schritt zu gehen. Nämlich diesen Aspekt loszulassen, damit aus ihm etwas Neues entstehen kann und du getragen von deinen Schmetterlingsflügeln zu neuen Ufern aufbrechen kannst.

Viele Wesenheiten wie Elfen oder Feen werden mit Schmetterlingsflügeln dargestellt. Dies ist ein Hinweis auf die Verbindung des Schmetterlings mit der Anderswelt. Mit seiner Leichtigkeit, geboren aus  einem Wandel in den tiefsten Ebenen seines Selbst, unterstützt uns der Schmetterling die Nebel zur Anderswelt zu lüften und spielend neue Wege zu beschreiten.

Zurück zur vorherigen Seite

Quellen

 

                                    Disclaimer | Impressum | © by Lena | Kontakt | mein Göttinnen-Projekt: GöttinnenGleich