... Die alte Weise ...
Der dunkle Aspekt der großen Göttin

Weise AlteErkenntnisreich nach einem langen und erfüllten Leben blickt sie weise über ihr Land, auf dessen Wiesen sie einst unbeschwert tanzte und dessen Kinder sie gebar. Schmunzelnd sieht sie dem bunten Treiben bedächtig zu, doch ihr Blick richtet sich in die Ferne. Sie ist ein Teil des großen Ganzen und doch hört sie schon das immer lauter werdende Geflüster der nächsten Welt. Aus Erfahrungen gewonnene Erkenntnis und aus Wissen erlangte Weisheit sind ihre stummen Begleiter. Die alte Weise ist gekommen, sie, die unaussprechlich ist.

Die Greisin ist einer der drei Aspekte der großen Mondin. Ihre Jahreszeit ist der farbenfrohe, jedoch schon Tod verheißende, Herbst, das vergehende Licht des Abends ist ihre Tageszeit und das auf die kommende Dunkelheit hinweisende Schwarz ist ihre Farbe. Das Symbol der alten weisen Göttin ist die abnehmende Mondsichel.

Die Greisin ist der Inbegriff von Weisheit, welche sie durch das in ihrem Leben erworbene Wissen erlangt hat. Sie ist die Erkenntnisreiche, die durch ihrem großen Schatz aus Erfahrungen die Nebel des Seins trennen konnte und so den Weg ins Licht fand. Wir können viel von ihr lernen, doch lässt sich Weisheit und Erkenntnis nicht lehren.
Weltliche Belange sind für die dunkle Göttin nicht mehr von Bedeutung. Ihr Blick richtet sich in ein fernes Reich und so durchschreitet sie immerwährend die Grenzen der Welten. Sie ist hier, doch auch wiederum nicht. Sie weiß um ihre Zukunft, sieht den nahenden Tod, doch fürchtet sie sich nicht. Die weise Alte empfindet sich als einen Teil des immerwährenden Kreises und weiß, dass der Tod nur eine kleine Zwischenstation in ihrem Sein darstellt, ein Moment der Ruhe und des Kraftschöpfens, bis das Rad des Lebens sich von neuem zu drehen beginnt.
Als Göttin des Todes steht die Greisin auch für das alles Verschlingende. Viele Menschen begegnen diesem Aspekt der Alten mit Furcht und Angst. So ist es nicht verwunderlich, dass sie oftmals gemieden und als böse dargestellt wird, auch wenn dies nicht der Fall ist. Wir Menschen müssen jedoch lernen, dass der Tod ein ganz normaler Bestandteil des Lebens ist, der das Schicksal eines jeden einzelnen Lebewesens ist. Mit der Unterstützung der Dunklen sind wir in der Lage dies zu erkennen, und mit dem Begreifen dieses Naturgesetztes wird sich unsere Angst in den weiten Nebeln auflösen und wir werden in der Position sein ihr unglaubliches Vermächtnis anzunehmen.
Die Greisin steht zu dem für Schattenarbeit. In meiner Arbeit mit den verschiedensten Menschen habe ich festgestellt, dass sich viele fürchten den „dunklen“ Aspekten ihres Seins zu begegnen. Der Einblick in die Tiefe der eigene Seelen kann oftmals erschreckendes offenbaren, und aus Angst dieser „Schwärze“ gegenüber zu treten wird dieser Bestandteil des eigenen Ichs lieber feinsäuberlich unter Verschluss gehalten. Die Tatsache, dass wir uns hierdurch selbst verleugnen wird dann ohne weiteres außer Acht gelassen. Ich möchte nicht behaupten, dass es einfach ist seinem eigenen Schatten zu begegnen, doch der Pfad der Hexen bezieht sich grundsätzlich auf die ganzheitliche Wahrnehmung, und dies schließt nun einmal auch unangenehme Bereiche des eigenen Seins ein. Lerne dich selbst zu lieben, und zwar mit ALLEN deinen Aspekten. Die große Göttin liebt dich vollkommen und wird sich von dir nicht wegen deiner „dunklen“ Seite abwenden. Die alte Weise kann dich lehren deinem eigenen Schatten zu begegnen und diesen anzunehmen. Was wir kennen, dass verliert die Macht über uns und wir sind in der Lage ihm kraftvoll gegenüber zu treten. Die schwarze Göttin entführt dich in die dunkelsten Abgründe deiner Seele und offenbart dir Alles. Sie wird dich jedoch auch auf deiner Reise beschützen und dir stets den Weg zurück zum Licht offenbaren. Wer die Dunkelheit sah, wird das Licht in einer vollkommen neuen Art und Weise wahrnehmen und versteht erst seine Macht.
Die Greisin ist die Göttin des Todes, des Verschlingens, des Sterbens, des Wissens, der Weisheit, der Erfahrungen, der Erkenntnis, der Selbstoffenbarung, der Schattenarbeit und der Anderswelt. Die Alte ist zu dem die Wächterin der anderen und der nächsten Welten. Sie ist die Hüterin des Schlüssels zu den geheimen Mysterien des Seins.

Die alte Weise lädt uns auf eine Reise in die Dunkelheit unserer Seele ein und offenbart uns den wahren Glanz des Lichtes. Öffne deine Augen und folge den Pfaden der Dunklen um wahrhaft zu erkennen.

Quellen

 

                                    Disclaimer | Impressum | © by Lena | Kontakt | mein Göttinnen-Projekt: GöttinnenGleich