... Das Hexengesetz ...
"Und schadet es niemanden, tue was du willst!"

So lautet das "Hexengesetz", an welches auch du dich halten solltest. Bei diesem Gesetz geht es nicht nur darum, dir bestimmt Handlungen zu "verbieten". Das Hexencredo ist ein Gesetz, um dich vor dir selbst zu bewahren, denn es beinhaltet auch, dass du dir selbst nicht schaden darfst.
Es geht im Grunde einfach nur darum, dass du dir bei jeder deiner magischen Tätigkeiten darüber bewusst sein sollst, was du tust und welche Auswirkungen deine Handlungen auf Dich, deine Umgebung, andere Menschen etc. haben. Überlege dir genau, was du im Stande bist zu tun und ob mögliche Resultate wirklich jene sind, die du zu erzielen gewünscht hast. Praktiziere nicht aus Lust und Laune heraus. Nur, weil du dich gerade über eine andere Person geärgert hast, darfst du diese nicht gleich verfluchen. Eines darfst du nie vergessen: alles was du tust, kommt irgendwann auf die eine oder andere Art und Weise auf dich zurück. Und dies geschieht im positiven, wie auch im negativen Sinne!
Betrachte immer alle Seiten deines magischen Handelns. Wenn z.B. ein Liebeszauber für dich wohl im ersten Augenblick als recht positiv erscheinen wird, da du womöglich endlich das Herz deines "Traummannes" erobern wirst, bedenke, was du empfinden würdest, wenn jemand gegen deinen Willen, und ohne, dass du davon weißt, dafür Sorge tragen würde, dass du dich in eine Person verliebst, die du eigentlich überhaupt nicht leiden kannst! Ich bin der festen Überzeugung, dass du dich, wenn du davon erfahren hast, und das wirst du sicher irgendwann, benutzt und dreckig vorkommen und die entsprechende Person verachten wirst. Außerdem, ist eine erzwungene Liebe wirklich eine wahre Liebe? Wohl eher nicht. Liebeszauber sind also in der Regel ein Verstoß gegen das Hexengesetz.
Versuch all deine magischen Handlungen auf diese Art und Weise zu betrachten, überlege dir immer, wie du dich fühlen würdest, wenn jemand dies mit dir tun würde, was du jemand anders widerfahren lassen möchtest und du wirst immer den richtigen Weg für dich wählen.
Wenn du aber bereit bist, alle Konsequenzen zu tragen und genau weißt, was du später zu verantworten hast und anschließend vor dir selber treten kannst, mit der Gewissheit, das Richtige getan und niemanden geschadet zu haben, dann kannst du wörtlich tun, was dir auch immer beliebt zu tun. Es ist sehr wichtig, dass du dir stets der Bedeutung dieses Gesetzes bewusst bist. Ich empfehle dir daher dich intensiv mit ihm auseinander zusetzen und über seine Wesenzüge zu meditieren.

Quellen

 

                                    Disclaimer | Impressum | © by Lena | Kontakt | mein Göttinnen-Projekt: GöttinnenGleich