… Ritualmagie …

Die Göttin hat die Welt in ihr schwarzes Nachtgewand, welches mit unzähligen Sternen bestickt ist, gekleidet. Der Mond leuchtet hell auf dich herab und weist dir den Weg. Äste knacken laut unter deinen Füßen und zerstören die Stille des Waldes. Eine Eule schreit. In der ferne siehst du schon das Feuer. Sie sind also bereits da. In freudiger Erwartung huscht ein Lächeln über deine Lippen und dein Schritttempo erhöht sich. Auf einmal breitet sie sich vor dir aus. Du hast die heilige Lichtung erreicht. Deine Schwestern und Brüder umarmen dich. Eine älter Frau im schwarzen Gewand tritt zu dir und küsst dich auf die Stirn: „ Schön, dass du hier bist. Der Ritus kann beginnen!“
Rituale begleiten uns das ganze Leben lang, doch meistens bemerken wir sie nicht. Jeder weiß, dass es vor einer Prüfung Glück bringt das Buch unter das Kopfkissen zu legen und jeden Tag putzt du dir die Zähne, um deren Gesundheit zu erhalten. Das alles sind im Grunde schon kleine Rituale. Rituale dienen dazu bestimmte Ziele zu erreichen. Sie stellen dabei ein Hilfsmittel zur Energiefokussierung dar. Sie sind nicht zwingend erforderlich, doch können die magischen Techniken und Analogien eines Ritus die Arbeit bedeutend erleichtern.
An dieser Stelle möchte ich dir einige Ritualvorschläge darlegen. Betrachte sie bitte wirklich nur als Anregung und entwickle deine eigenen Rituale. Denn ein Ritus, welchen du selbst erschaffen hast, birgt in sich für dich wesentlich mehr Kraft, als ein einfach kopierter.





 

                                    Disclaimer | Impressum | © by Lena | Kontakt | mein Göttinnen-Projekt: GöttinnenGleich