... Weihe von Ritualgegenständen ...

Einleitung

Mit diesem kleinen Ritual kannst du Ritualgegenstände weihen bevor du sie für deine magischen Arbeiten verwendest. Du kannst nicht nur Elementarwaffen weihen, sondern auch Amulette, Wahrsagerkugeln, Tarotkarten und Talismane etc.. Durch das zelebrieren solcher Rituale reinigst du den Gegenstand von allen negativen Kräften und zu dem können sich die Energien der Gegenstände besser auf die deinen einstellen und so mit ihnen verschmelzen. Weihen solltest du immer zu Vollmond zelebrieren.


Anleitung

Nachdem du den Schutzkreis gezogen hast begebe dich in seine Mitte und halte den zu weihenden Gegenstand mit beiden Händen darbietende vor deinem Bauch. Während du die folgenden Worte sprichst, drehe dich langsam im Uhrzeigersinn einmal um deine eigene Achse.

„Heil euch ihr Götter.
Heil euch ihr Wächter.
Heil euch ihr mich umgebende Wesenheiten.
Ich bringe euch diese/dieses/diesen „NAME“ dar, um ihn/sie/es dem Dienst an der Göttin und dem Gott zu weihen“

Begebe die in den Osten des magischen Kreises. Führe den Gegenstand drei Mal durch eine zuvor entfachte Reinigungsräucherung und spreche hierbei folgende Worte.

„Durch die Macht der Luft, welche ihr Atem ist, seiest du gereinigt.
Auf den Wegen der Weisheit und der Erkenntnis, seiest du geheiligt.
Niemanden sollst du schaden, noch sollst du schänden.
Auf den Pfaden der Göttin sollst du das Böse zum Guten aller wenden.“

Begebe die in den Süden des magischen Kreises. Führe den Gegenstand drei Mal über eine zuvor entfachte Kerze und spreche hierbei folgende Worte.

„Durch die Macht des Feuers, welches ihre Energie ist, seiest du gereinigt.
Auf den Wegen des Lebens und der positiven Kraft, seiest du geheiligt.
Niemanden sollst du schaden, noch sollst du schänden.
Auf den Pfaden der Göttin sollst du das Böse zum Guten aller wenden.“

Begebe die in den Westen des magischen Kreises. Besprenge den Gegenstand drei Mal mit geweihtem Wasser und spreche hierbei folgende Worte.

„Durch die Macht der Westens, welche ihr Spiegel ist, seiest du gereinigt.
Auf den Wegen der reinen Gefühle und der Intuition, seiest du geheiligt.
Niemanden sollst du schaden, noch sollst du schänden.
Auf den Pfaden der Göttin sollst du das Böse zum Guten aller wenden.“

Begebe die in den Norden des magischen Kreises. Bestreue den Gegenstand drei Mal mit etwas Salz und spreche hierbei folgende Worte.

„Durch die Macht der Erde, welche ihr Leib ist, seiest du gereinigt.
Auf den Wegen des Schutzes und des wirbelnden Lebensrades, seiest du geheiligt.
Niemanden sollst du schaden, noch sollst du schänden.
Auf den Pfaden der Göttin sollst du das Böse zum Guten aller wenden.“

Begebe dich wieder in die Mitte des Kreises und spreche folgende Worte.

„Der Reinheit der Wünsche und des Zweckes seiest du geweiht,
und den Aspekten der/des „ELEMENT“, welche dir deine Kraft verleiht.
Im Geiste der Harmonie und der Liebe zum Leben seiest du gelenkt,
und auf den Pfad der Göttin und des Gottes seiest du beschenkt.
Das Böse zu bekämpfen und dem Guten zu dienen sei das Ziel deines seins,
und so wirst du beim magischen Wirken nur mit mir eins.
Mit der Macht aus drei mal drei es so sei.“

Wenn du magst kennst du den Gegenstand nun noch mit drei Tropfen deines ( Menstruations- ) Blutes oder einer Ersatzflüssigkeit zusätzlich an dich binden. Anschließen kannst du dich bei den Mächten bedanken, den magischen Kreis auflösen und das Ritual beenden.

Quellen

 

                                    Disclaimer | Impressum | © by Lena | Kontakt | mein Göttinnen-Projekt: GöttinnenGleich