... Das Pentakel ...

Die Elementarwaffe der Erde

© Urheberrecht liegt bei Anna-Lena 

Das Pentakel ist die Elementarwaffe der Erde. Es ist eine runde Scheibe, welche aus Holz oder Metall, bevorzugter Weise Kupfer oder Zinn, bestehen kann. Die meisten Pentakel werden aus Holz hergestellt, wobei jener Baum gewählt werden sollte, der dem Zaunreiter am nächsten steht. Besonders Eichen- oder Buchholz eignet sich als Symbol für die Erde, doch auch Kombinationen von verschiedenen Holzarten, wie z.B. Apfel, Weide, Eiche und Eibe, können verwendet werden.
Der Pentakel ist die einzige Elementarwaffe, welche sich mit der Hexe weiterentwickelt, wächst und so auch verändert werden sollte. Daher wird es auch von sehr persönlichen Symbolen geziert, welche für den Zaunreiter von großem Wert sein sollten und sich von Mensch zu Mensch unterscheiden können. Die beiden Seiten des Pentakels werden mit diesen Zeichen verziert. Eine Seite symbolisiert hierbei dein Bild und Verständnis von deiner/n Hauptgottheit/en. Die andere Seite stellt dich dar und sollte ein Spiegelbild deiner Seele sein. Durch diese Kombination setzt du dich selbst in Beziehung zum Göttlichen und stärkst deine Verbindung zu ihm. Mit der Zeit wirst du dich, und somit auch deine Wahrnehmung der Gottheit, verändern. Diese Weiterentwicklung solltest du dann auch in deinem Pentakel Ausdruck verleihen, in dem du z.B. neue Symbole hinzufügst.
Es kann auch geschehen, dass sich deine Ansichten komplett verändern und du Abstand von dem Alten gewinnen möchtest. Dies ist dann der Zeitpunkt, in dem du dein altes Pentakel im Schoße der Göttin begräbst und dir ein Neues anfertigen wirst und auch solltest.
Über die Symbole, die du verwenden möchtest, solltest du vor der Herstellung des Pentakels gründlich meditieren. Nehme dir hierfür genügend Zeit und versuche zu ergründen, was für dich Göttlichkeit ist, wie für dich die Göttin aussieht und was sie für dich ausmacht. Reise auch in die tiefen deiner Seele und versuche dich dort zu finden. Wer bist du, was macht dich zu dem, was du bist? Versuche Anschließend diese Erkenntnisse in Zeichen auszudrücken und übertrage diese dann auf dein Pentakel. Oftmals verwendete Symbole sind z.B. Pentagramme, Lebensbäume, Augen oder Kreise.

Nun hast du schon einiges darüber erfahren, wie ein Pentakel gestaltet werden sollte, doch wo für steht es eigentlich? Das Pentakel ist die Elementarwaffe der Erde, als solche verbindet sie uns mit ihr. Über das Element Erde verknüpft es dich mit der universellen Urenergie, mit allen Lebewesen und ermöglicht dir so einen intensiveren Zugang zu ihnen. Es symbolisiert zu gleiche deine persönliche Verbindung zu den Göttern und verstärkt diese. Es stellt dich beim magischen Wirken unter ihrem Schutz und unter ihrem Segen. Das Pentakel steht zu dem für das drehende Jahresrad und den Wandel allen Seins. So symbolisiert es auch deine Weiterentwicklung, deinen spirituellen Wachstum sowie deinen persönlichen Pfad zur Magie und zu den Göttern. Du kannst das Pentakel als ein Bindeglied zwischen dir und den anderen Welten verstehen. Es ermöglicht dir den Zugang zu den verborgenen tiefen deiner Seele und den Reichen hinter den Nebeln.
Diese Aspekte finden sich auch in der Verwendung des Pentakels wieder. Es wird eingesetzt, um dich mit anderen Wesenheiten und den Göttern zu verbinden. Es wir zu dem als Schutz- und Göttinnensymbol verwendet. Das Pentakel kann auch aufgelegt werden, um so den Körper oder den Geist zu heilen. In Zeiten der Kraftlosigkeit verbindet dich das Pentakel mit der Urenergie allen Seins und schenkt dir so neue Kraft und neuen Mut. In dieser Funktion kann es auch zu Verstärkung des Energieflusses beim Erden verwendet werden, in dem man es in beiden Händen hält. Zu dem kann das Pentakel beim Segnen von Menschen eingesetzt werden, in dem man es z.B. auf das dritte Auge der zu segnenden Person legt.


Bildquelle: Anna-Lena Wulf
Quellenangaben

Auf dem Pfad der Hexen findest Du Rituale, Zauber, Rezepte, magische Praktiken und Anleitungen rund um die Themen naturspirituelle Magie, Hexentum sowie Wicca.
Der alte Weg ist ein individueller Pfad, der sich jeder/m ZaunreiterIn anders offenbart. Die Sichtweisen, gelebten Praktiken und Riten sind einzigartig und jeder Mensch hat seinen eigenen Zugang. Gehe Deinen eigenen Weg!